bewusst-sein-leben

 - Der freie Geist -



Leben im Göttlichen Sinn


„Wer heutzutage noch die Tatsachen des Spiritualismus leugnet, hat kein Recht sich einen Skeptiker zu nennen, sondern ist ganz einfach unwissend!“

- Dr. Thomas J. Hudson, Das Gesetz der psychischen Erscheinungen


Das Geistige ist verborgen vor der Welt (Jakob Lorber) -  www.youtube.com

Berechtigte Wissbegierde … Wahrheit ist Nahrung für den Geist -  www.youtube.com



"Die schöpferischen Kräfte des Dienens, des Gebens und Empfangens sind also im göttlichen Menschen entfaltet: Der Gottmensch hat Gemeinschaftssinn. Er ist in Einheit mit Gott und seinem Nächsten und pflegt die Gemeinschaft mit allen Brüdern und Schwestern. Sein Leben ist Geben und Empfangen. Der Gottmensch hat keine Besitzansprüche, denn er lebt in der Fülle; alles gehört ihm. Er arbeitet nicht der Taler, des sogenannten Geldes, wegen, sondern für die Gemeinschaft, für das große Ganze. Der Gottmensch ist Besitzer der Unendlichkeit, weil die Fülle aus Gott in ihm lebendig ist und er dadurch das große Ganze, die Unendlichkeit, als sein Eigen weiß. Er nennt alles sein Eigentum, erhält und pflegt es nach den ewigen Gesetzen der Einheit und der Gemeinsamkeit. Er weiß: Besitz verpflichtet.“

- Auszug „Das ist Mein Wort“ (Gabriele Verlag)



 „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.“

- 5.Mose 8,3





„Mein Gehirn ist nur ein Empfänger, im Universum gibt es einen Kern, von dem wir Wissen, Kraft und Inspiration erhalten. Ich bin nicht in die Geheimnisse dieses Kerns eingedrungen, aber ich weiss, dass er existiert.“

- Nikola Tesla




Vom Leben und Wandel im Geist (Audio) Michael Hahn -  www.per-crucem-ad-rosam.de/.MP3

Wie man den guten Kampf des Glaubens kämpfen soll (Audio) -  www.per-crucem-ad-rosam.de/.MP3



„Da seht ihr die in ihren Religionen träge gewordenen Menschen, die keinen Schritt mehr hin zum Lichte machen, weil sie sich nicht dem unterworfen haben, was das göttliche Gesetz befiehlt, sondern das Gesetz ihrem Willen zu unterwerfen versucht haben, indem sie es mit Mythen und Irrlehren anfüllten.“

- DT 205, 7


Die redende All-Einheit - das Wort des Universalen Schöpfergeistes -  www.radio-universelles-leben.de


„In der Tat seid ihr alle, die ihr Neuoffenbarungen lest, privilegiert. Ihr erhaltet ein ungeheures Wissen, ihr werdet in spirituelle Zusammenhänge eingeführt, die allen „sola Scriptura“-Lesern verborgen bleiben. Das ist traurig, es ist tragisch, denn wie wollen diese Menschen in der Endzeit Fragen beantworten können, wie wollen sie die Angriffe der Atheisten parieren?

Sie werden an den einfachsten Fragen scheitern, während eure Gegner über eurer wissen verblüfft sein werden und diese Logik nicht leicht widerlegen können. Das wird sie umso wütender machen - einige werden aber auch nachdenklich werden.“

- Mell 20.10.17



„So sollt ihr nicht nur geistige Lichtanzünder sein, sondern auch geistige Lichtweitergeber sein. Eure geistseelischen Lebenserfahrungen, Erkenntnisse, Wissenwahrheitsgüter und positiven Überzeugungen sollt ihr als geistiges Weitergabelicht in der Nachfolge Christi in die Herzen der Mitmenschen senken.“

- Weidner 15, 23



„Gott aber ist treu; er wird nicht zulassen, daß ihr über euer Vermögen versucht werdet, sondern er wird zugleich mit der Versuchung auch den Ausgang schaffen, so daß ihr sie ertragen könnt.“

- 1. Korinther 10: 13


„Wenn wir uns mit dem Zustand der Welt befassen, so erkennen wir sicher, dass etwas nicht in Ordnung ist, denn überall herrscht ein schwelendes Unbehagen, eine Unzufriedenheit, ein Gefühl der Zwecklosigkeit des Daseins, ein Drang zur Gewalttätigkeit, ein unersättlicher Egoismus und vor allem eine Angst vor dem, was kommen mag, vor der Zukunft, vor Arbeitslosigkeit, vor dem Tode und sogar vor dem Leben. Es fehlt an Geborgenheit, man fühlt sich in der Welt nicht mehr daheim. Es ist wie eine Stille vor dem kommenden Sturm.

Und wie berechtigt diese Gefühle sind: Wir stehen vor einer Zeitenwende, die vor sich her alles niederreißt, was für lange Zeit maßgebend war und unsere Kultur darstellte. Und jetzt auf einmal, erscheint alles falsch, denn die Zeiten, die Lebensbedingungen, die Moral und die Lebensanschauungen haben sich total verändert. Wir erleben die Umwertung früherer Werte und die Geburtswehen einer neuen Menschheit. Jetzt, wo die materielle Lebensanschauung uns in eine Sackgasse geführt hat, die ausweglos erscheint, sucht der Mensch wieder nach geistigen Werten, nach einem neuen Ideal.“

- Durchbruch zum Weltfrieden - Erich Wunderli


Die Neun Felsen (Hörbuch) - Ein mystisches Seelenbild der Christenheit -  www.per-crucem-ad-rosam.de.MP3

Licht in mein Dunkel - Helen Keller (Hörbuch) -  www.per-crucem-ad-rosam.de/Licht.MP3


„Wie leicht fällt uns doch jede Anstrengung, wenn wir eine schöne Arbeit, ein schönes Erleben vor uns haben, wie leicht wird uns schon das Erwachen und Aufstehen. Wie schwer aber fällt es all jenen, für welche die Arbeit nur Last bedeutet und die anderen Menschen nicht Freund und Genosse sind.

Darin liegt der Sinn aller Geistesbildung:

Menschen und Dinge zu finden und zu suchen, die uns begeistern, erlösen und freudig der Erfüllung entgegenführen trotz schwerster Anstrengung. Solche Wegweiser, solche Menschen und Dinge, solchen Beruf und solche Arbeit zu finden, das heißt die Bestimmung zu finden und den Ruf zu hören. Und es ist kein Mensch, an den nicht immer aufs Neue solcher Ruf ergeht, dem nicht immer wieder solche Hilfe begegnet.“

- K.O. Schmidt


„Sonne" - SCHILLER mit Unheilig (Musik-Video) -  www.youtube.com


"Wer es fassen will, der fasse es - wer es lassen will, der lasse es!"