bewusst-sein-leben

 - Der freie Geist -



Lebensschule zur Lebensbemeisterung


„Was euch nicht wichtig erscheint, das lasst die anderen tun, ihr aber tut das, was auf euer geistiges Ziel ausgerichtet ist, denn die meisten Menschen kümmern sich nicht um geistige Dinge.“

- Weidner 34,42

Was bringt uns der Innere Weg?

„Wir lernen, in der Welt zu stehen, an unserem Arbeitsplatz unsere Arbeit gewissenhaft und gut zu tun, in die Familie, in die Ehe und Partnerschaft Frieden zu tragen, denn wir selbst gewinnen mehr und mehr Frieden, da wir zunehmend aus der inneren Kraftquelle schöpfen, die Gott ist.

Alles in allem heißt das:

Wir kommen dem Inneren Licht, Gott, der Quelle des Lebens, der Kraft und der Liebe, die in uns ist, näher. Denn jeder von uns ist ein Tempel des großen inneren Kraftfeldes, der Tempel Gottes, aus dem Leben, Licht, Friede, Gesundheit, Glück und Harmonie strömen. Um das zu erlangen, bedarf es des Weges nach Innen. Zu Gott und dem Göttlichen in uns finden wir nur dann, wenn wir das Geröll, das wir selbst auf unseren Weg gelegt haben - unsere Fehlhaltungen, die Abwertung unseres Nächsten, die Gehässigkeiten, die Feindseligkeit, Hass, Neid, Eifersucht, Sorgen, Angst vor Krankheiten und vieles mehr -, mit der Hilfe des Inneren Lichtes, mit dem Ur-Kraftfeld, Gott, erkennen, bereuen, bereinigen und nicht mehr tun.

Über Gabriele erhalten wir aus der göttlichen Weisheit eine Fülle von konkreten Hilfen zur Selbsterkenntnis und für den Umgang mit unserem Nächsten. Gott ist uns näher, als wir im äußeren Getriebe unseres Alltags ahnen. Doch wir können Ihn finden, Seine Nähe, Seinen Beistand erfahren! Wenn wir den Weg nach Innen gehen, gewinnt auch unser äußerer Lebensweg neuen Sinn, und in und um uns kann sich vieles zum Positiven ändern.“


Death of a Hero (Emanuele Patetta) -  hier 

Music for body and soul (Tony Anderson) -  hier 


Lebensschule zur Lebensbemeisterung

Spirituelle Antworten zu Fragen des Lebens


-  Schöpfung / Materie / Evolution

-  Wissenschaft / Gesellschaft / Politik

-  Kirche / Religion

-  Krankheit / Heilung

-  Ernährung

-  Freier Wille

-  Resonanzgesetz

-  Saat und Ernte (Karma)

-  Reinkarnation


Dragonland (Thomas Bergersen) -  hier 


„Der geistige Weg Einer meiner Freunde pflegte die ihm am Weg des Lebens begegnenden Menschen stets in zwei Klassen einzustufen: Jene, die "ins Fleisch gehen" und jene, die "nach dem Geist streben", wobei er das Verhältnis zueinander mit 99 : 1 abschätzte.

Bei Beobachtung der Bestrebungen der uns umgebenden Menschen werden viele vielleicht zur gleichen Ansicht gelangen. Der Grossteil der Menschen will überhaupt nicht denken noch geistig suchen, weil ihnen eine Überfülle materieller Dinge täglich vor Augen gestellt wird, deren Nützlichkeit und Unentbehrlichkeit zur Verschönerung des Daseins in allen Tonarten angepriesen wird.

Das nennt man dann "Geschäft". Ein Übriges besorgen Film, Tagespresse und analoge Lektüre, deren phantasieerregenden Schlagertitel und schreienden Umschläge den Menschen eine falsche Scheinwelt vorzaubern. Aus dem Gestrüpp der vielen widersprechenden Weltanschauungen sucht dennoch manche Seele ernstlich einen Ausweg und hofft, ihn endlich auf religiösem Gebiete zu finden. Aber selbst da drängen sich so viele Richtungen mit einem fertigen System von Lehrmeinungen und Dogmen auf, ohne eine klare Antwort über die letzten Fragen des "Woher" und "Wohin" geben zu können!

Man sollte meinen, dass die Zahl der Menschen, die sich über den weiteren Weg ihrer Seele Klarheit verschaffen wollen, ständig im Steigen begriffen wäre, doch die Tatsachen beweisen, dass das geschäftige Tempo der steigenden Technisierung des modernen Lebens dem heutigen Menschen fast keine Möglichkeit mehr dazu lässt. Obwohl die Kirchen den Glauben an die unsterbliche Seele als Grunderkenntnis der Religion lehren, finden wir im Alltag nur eine verschwindend geringe Anzahl von Menschen, die tatsächlich davon überzeugt sind.

Wohl wünschen viele Menschen ihr Leben im Körper möglichst lange fortzusetzen, doch nur wenige wollen von einem Leben nach dem Tode etwas wissen. Für den einen ist das Weiterleben der Seele vielleicht das Ziel seiner geheimen Wünsche, für den anderen aber eine Angelegenheit, an die er mit Schrecken denkt, wenn er als Konsequenz die Folgen seines jetzigen Lebenswandels in Betracht zieht. Es zeigt sich dann, dass er infolge seiner falschen geistigen Einstellung entweder nicht glauben will oder kann. Durch die verschiedenen im "Geistigen Reich" zu Worte kommenden Stimmen versuchen wir, unseren Lesern die Gründe darzulegen, welche als Beweise des Weiterlebens unseres wirklichen Ich nach dem Abscheiden aus dem irdischen Körper und der Tatsache des Bestehens von Sphären der geistigen Welt mit ihren Bereichen gelten können.“

- Carl Rennhofer, in: "Das geistige Reich", Heft 3-4


Das Dritte Testament -  hier

Aus Liebe zu Gott -  hier

Die Neue Zeit:

Im Zeichen der Lilie im messianischen und sophianischen Zeitalter -  hier

Unicon-Stiftung (Bücher) -  hier

Raffaela sucht den Sinn des Lebens (ein COMIC in 7 Kapiteln) -  hier


Das sagten grosse Geister über Religion und Kirche -  hier

Jesus und die Tiere -  hier

Reinkarnation im Christentum - Jesus lehrte die Reinkarnation -  hier

Das Jenseits - wo werden wir sein? -  hier

Nachruhm, von Manfred Kyber -  hier

Astral City -  hier



Immortalys (feat. Irene Rodríguez) Ivan Torrent -  hier


„Meine lieben Kinder, nehmt die Zeichen dieser Zeit ernst und vertrödelt eure Zeit nicht, denn die Ewigkeit ist lang, und hier auf der Erde habt ihr die Möglichkeit, den Grundstein für eine wunderbare Zukunft in Meinem Reich zu bauen. Sollte das nicht wichtiger sein wie eure alltäglichen Dinge, die ins Uferlose gehen und euch wenig bringen für die Ewigkeit?“

- EVO Heft 8