bewusst-sein-leben

 - Der freie Geist -



Organspende


"Man dient einem bösen System am besten, wenn man sich an seine Anordnungen und Regeln hält. Ein böses System verdient solche Loyalität nicht. Loyalität bedeutet Teilnahme am Bösen. Eine gute Person wird sich einem bösen System mit aller Kraft seiner Seele widersetzen."

- Gandhi


Sterben verboten - Wenn die Medizin den Tod hinauszögert -  www.youtube.com

Der große Bluff mit der Spenderniere (niederländisches Casting-Spektakel) -  www.welt.de/fernsehen

Patient ohne Verfügung - Das Geschäft mit dem Lebensende | Matthias Thöns im Gespräch -  www.youtube.com


"Wenn wir die Gesellschaft über die Organspende aufklären, bekommen wir keine Organe mehr."

- Prof. Rudolf Pichlmayr, Transplantationsmediziner


Menschen als Ersatzteillager -  www.youtube.com

Tabu Hirntod und Organspende -  www.youtube.com

Organtransplantation: Das Ringen um den Todeszeitpunkt -  www.youtube.com

Organspende? - Nein. Er braucht seine Organe selber - Autor Silvia Matthies -  www.youtube.com

Organspende - Die Schattenseite - Interview mit Renate Greinert -  www.youtube.com

27 Thesen zur Organspende (Schlag nach bei Georg Meinecke) -  www.youtube.com

Hirntod und Organspende - Die verschwiegene Seite - Autor: Silvia Matthies -  hwww.youtube.com

Hirntod - Tod bei lebendigem Leib - Autor Silvia Matthies -  www.youtube.com

Wioletta, eine Hirntodfehldiagnose? -  www.youtube.com


„Die Organtransplantation beruht auf einer Überschreitung von biologischen, ethischen und anthropologischen Grenzen. Zum einen muss die angeborene Immunabwehr bei den Organempfängern lebenslang chemisch unterdrückt werden, damit sie nicht mehr in der Lage sind, das Organ abzustoßen. Das hat zur Konsequenz, dass diese Therapie mit lebensgefährlichen Folgewirkungen verbunden ist.

Zum anderen beruht die Transplantationsmedizin auf der Abhängigkeit von dem Körper und Tod ihrer eigenen Patienten, so dass sie Sitten unserer Sterbe- und Bestattungskultur verwerfen muss. Dann hat sie immer wieder neu das Problem der Organbeschaffung und das Auseinanderklaffen, wie es heißt, von „Angebot“ und „Nachfrage“ zu lösen. Und schließlich ist diese Therapieform auf noch lebende Patienten angewiesen, denn Organe aus dem Körper von Leichen hätten bei Organempfängern eine tödliche Wirkung.

Deshalb wurde in den 1960er Jahren der Hirntod – das Konstrukt einer „lebenden Leiche“, die als „tote Person“ mit einem „noch lebenden Restkörper“ definiert ist – als Voraussetzung der Organgewinnung eingeführt.“

- Anna Bergmann


Organspende, Organhandel, Organmafia -  www.youtube.com

Werner Hanne: Organwahn - Heilung durch Fremdorgane? Ein fataler Irrtum! -  www.youtube.com

„Die Transplantationsmedizin ist ein Irrweg" | Renate Greinert im Gespräch -  www.youtube.com

Organe spenden, Organe empfangen - besser nicht? -  www.youtube.com

Der Theologe - Organtransplantation -  www.der-freie-geist.de

 

Hirntod.pdf (481.33KB)
Hirntod.pdf (481.33KB)
Organwahn.pdf (1.07MB)
Organwahn.pdf (1.07MB)


„Es spricht sich herum: So genannte „hirntote„ Menschen, denen man die Organe herausschneidet, sind nicht tot, sondern voll schmerzempfindlich, weil die Seele noch mit dem Körper verbunden ist.

In den USA spricht man deshalb bei Organentnahmen unter führenden Wissenschaftlern schon von „justified killing“ („Gerechtfertigtes Töten“). Man bittet die zukünftigen Spender also darum, ihrem späteren „justified killing“ zuzustimmen, wenn Ärzte eines Tages Bedarf an ihren Organen anmelden.

Organempfänger wiederum, die entweder reich sind oder in einer Krankenkasse eines reichen Landes versichert sind (allein ein einziges so genanntes „Medikament“, das verhindert, dass Seele und Körper des Menschen eine fremde Leber, gegen die sich das Immunsystem verzweifelt wehrt, wieder abstoßen, kostet ca. 115.000,00 € pro Jahr) erfahren unmerklich oder deutlich – je nachdem – eine Veränderung ihrer Gefühls- und Empfindungswelt, weil sich mit den Organen auch die seelischen Belastungen von Spender und Empfänger vermischen.

Was das aber für beide, Spender und Empfänger, letztlich an Seelenqualen bedeutet, wird von den Politikern genauso ausgeblendet wie der Sachverhalt, dass es überhaupt eine unsterbliche Seele gibt.

Die aktuelle „Wissenschaft“ mit ihrer Transplantations-Euphorie triumphiert über das Ur-Wissen der Menschheit und über das körpereigene Immunsystem, und die Menschen werden in die Irre geführt. So gilt eine Verlängerung der irdischen Lebensspanne um ein paar Jahre (entgegen dem Lebensplan und den Entscheidungen der innewohnenden Seele) bei reichen Menschen als das Nonplusultra.

Das alles ist die Verantwortung der großen Kirchen, welchen auch die meisten Politiker angehören und die das Thema ausschließlich auf die Materie bezogen betrachten, die weiterhin das kosmische Prinzip „Was der Mensch sät, das wird er ernten“ ablehnen; ja, die – wie die offizielle Lehre der evangelischen Kirche – die Existenz einer unsterblichen Seele überhaupt ablehnen.“

- https://theologen.wordpress.com/2020/01/28/der-theologe-aktuell-2020/


Hirntote sind nicht tot (Berndt Schramm)   Teil 1-  www.youtube.com             Teil 2 -  www.youtube.com

Der "Hirntod" ist nicht der Tod des Menschen  (Prof. Josef Seifert) -  www.youtube.com

Philosophische Betrachtungen zum Hirntod (Prof. Josef Seifert) -  www.youtube.com

Gruselige Organspende - Hirntod kein wissenschaftlicher Fakt -  www.kla.tv

Du sollst nicht morden!

-  Organspende: Akt der Nächstenliebe oder Gewaltakt am Sterbenden? -  www.youtube.com


Organtransplantation und das Gedächtnis der Zellen -  www.nexus-magazin.de.pdf


Organspende - ja oder nein?

Worüber Ärzte, Pharmakonzerne, Politiker und Medien nicht informieren:

Noch Lebende unter Schmerzen töten, um anderes Leben zu verlängern? Das würdelose, brutale und lukrative Geschäft mit der Organspende -  www.vitaswing.de


Will ich Organspender sein oder nicht? - Gesichtspunkte zur Organtransplantation -  www.youtube.com



„Es ist die uralte Taktik grausamer Menschen, die Nächstenliebe unter dem Deckmantel der Tugend zu töten.“